Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Mit dem Klick auf 'Alle akzeptieren' stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
› Datenschutzerklärung
essentiell   ? 
x

Diese Cookies sind essentiell und dienen der Funktionsfähigkeit der Website. Sie können nicht deaktiviert werden.
    Marketing   ? 
x

Unternehmen, das die Daten verarbeitet
Google Ireland Ltd
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
IE
Zweck der Datenverarbeitung
Messung, Marketing
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Zustimmung (DSGVO 6.1.a)
   



Bergstadt
Wolkenstein
Staatlich anerkannter Erholungsort
Stadt Wolkenstein
Sie sind hier: Leben in Wolkenstein » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Auswahl nach Monaten
21 Einträge gefunden

August 2022

Annaberger Landring-Radeln am 21. August 2022

Sonntag, 21. August 2022 ab 10:00 Uhr
Wolkenstein


 

12. Erzgebirgische Liedertour - Rund um Wolkenstein

Sonntag, 21. August 2022 10.00 - 17.00 Uhr
Wolkenstein

Grenzen- und länderübergreifend, musikalisch unheimlich spannend - ein erlebnisreicher Tag für Jung und Alt rund um Wolkenstein. Begleiten Sie uns zur Erzgebirgischen LiederTour durch das romantische Erzgebirge. Seien Sie dabei, wenn sich das Erzgebirge von seiner schönsten Seite zeigt. Genießen Sie einmalige erzgebirgische Natur und Musik. Von 10.00 bis 17.00 Uhr sind alle Stationen mit unseren Musikanten besetzt und jeder kann in individueller Reihenfolge beliebig viele Stationen besuchen.

Eintritt: 5,- €    
 

OpenAir im Schlosshof : The Six Pickles - neuer Termin!

Freitag, 26. August 2022 ab 19.00 Uhr
Wolkenstein

Die Band, die seit 15 Jahren auf der Bühne steht und davon schon 7 Jahre in Wolkenstein zu Gast ist, sorgt immer wieder für gute Laune bei allen Liebhabern von Beat und Rock'n Roll. Die Tanzfreudigen hält es nicht lange auf den Sitzen, wenn u.a.  Titel von The Searchers, The Beatles und The Hollies zu hören sind. Mit dabei ist auch die junge Dame vom letzten Jahr, Amy Cara, die mit ihren Coverversionen vieler bekannter Musiker ihre Zuhörer total begeistert hat. Bisher gab es schon alle Wetter bei den Auftritten. Wir wünschen uns auf jeden Fall mal keinen Regen, dem wir bisher immer standhaft getrotzt haben. Voller Vorfreude auf einen wunderschönen Abend möchten wir alle Besucher einladen, die Stammbesucher und natürlich gern auch alle Neugierigen.

Informationen & Karten (VVK: 8 € / AK: 10 €) unter Tel. 037369 87123 und 0172 4701761

Eintritt: 10,- €    
 

Schlossführung

Sonn- und Feiertage 10.30 Uhr
Wolkenstein

Schlossführung
Die Führung durch das alte Gemäuer dauert ca. 1 Stunde und bietet spannende Einblicke in die ca. 800-jährige Geschichte der Burg-Schloss-Anlage sowie des kleinen Städtleins Wolkenstein. Man erfährt u.a. Interessantes über die Herrschaft der Herren von Waldenburg und die Zeit als Amtssitz der Wettiner. Der Rundgang führt auch in nicht immer zugängige Räume in der 2. Etage mit dem Festsaal und dem Dachboden mit der ehemaligen Kemenate des Burgherrn.

Eine vorherige Anmeldung ist empfehlenswert!

Preise für die Führung inkl. Museum:
Erwachsene 5,00 €
Erwachsene mit Gästekarte: 4,50 €

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037369 87123 und info@stadt-wolkenstein.de!

Preis: 5,- €    
 

Flugvorführungen finden wieder statt

Do - So + Feiertage 15.00 Uhr
Wolkenstein

Die beliebten Flugvorführungen mit verschiedenen Greifvögeln finden wieder statt.
Von Do - So sowie an Feiertagen jeweils um 15.00 Uhr ist ein Besuch der Vorführungen möglich.


 

Sonderausstellung: Přísečnice žije - Preßnitz lebt!

bis 18. September 2022 Di - So + Feiertag: 10 -16 Uhr
Wolkenstein

im Museum Schloss Wolkenstein
Di - So und an Feiertagen: 10 - 16 Uhr
Informationen unter Tel. 037369 87123 und 0172 4701761 oder E-Mail: info@stadt-wolkenstein.de!

Herzlich willkommen!

Für diejenigen, die sich darunter gar nichts vorstellen können, hier eine kurze Information über Preßnitz, die zugleich auch den Buchinhalt beschreibt:

„Die Geschichte von Preßnitz oder Prísecnice ist schier unglaublich. Schon im 14. Jahrhundert werden in dem Gebiet reiche Silber- und Eisenerzvorkommen entdeckt. Preßnitz prosperiert. Erst gegen Ende des 18. Jahrhundert, die Lagerstätten sind erschöpft, müssen sich die Preßnitzer eine neue Einnahmequelle suchen. In der Folgezeit des 19. Jahrhunderts wird Preßnitz dann als Musikstadt berühmt. Die Musikschule der Stadt bringt eine Menge talentierte Musiker hervor, vor allem die Mädchen sind sehr begabt. Mit ihren Harfen auf dem Rücken ziehen viele von ihnen in die Ferne und werden als Preßnitzer Harfenmädchen weltbekannt. Ab 1830 bilden sie ganze Damenorchester. In den folgenden einhundert Jahren sind sie gern gesehene Gäste an Deck der großen Ozeanschiffe, spielen im berüchtigten Shepheard Hotel in Kairo, vor dem russischen Zaren, in Japan und Kalifornien. 1945 wird die Preßnitzer Musikschule, inzwischen eine Institution von Weltruf, geschlossen. Und für die Stadt beginnt ein tragisches Kapitel - die Vertreibung der deutschböhmischen Bevölkerung. Die Vertreibung der Sudetendeutschen markiert den Anfang von Preßnitz‘ Untergang. Die Stadt verfällt zunehmend. Die neu angesiedelten Tschechen und Roma fühlen sich in ihr nicht zu Hause. Dann der Beschluss aus Prag, Preßnitz für eine Trinkwassertalsperre zu fluten. Doch vor dem Wasser kommt noch ein Filmteam aus Deutschland in die menschenleere Geisterstadt. 1973 dreht Johannes Schaaf hier den surrealen Streifen „Traumstadt“. Für den werden mehrere Wohnhäuser vor laufender Kamera in die Luft gejagt. Ganz unglaubliche Geschichten liegen also versunken am Grund der Talsperre. Viel mehr Menschen sollten sie kennen.
Veronika Kupkova und ihre Schüler begannen 2017 mit einem Schulprojekt und dem Ziel zweisprachige Tafeln rund um die Talsperre aufzustellen. Im Laufe von zwei Jahren wurde soviel Material zu Tage gefördert, dass daraus dieses umfangreiche Buch entstand und aller Welt von Preßnitz erzählt, der einst berühmten Berg- und Musikstadt.“ Jacqueline Hene


 

September 2022

Sternwanderung des Vereins "Annaberger Land"

Sonntag, 04. September 2022 09:00 Uhr
Wolkenstein


 

"Tag des offenen Denkmals"

Sonntag, 11. September 2022 10.00 - 17.00 Uhr
Wolkenstein

Thema: 'KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz'

Schloss / Schlosshof: 10 - 17 Uhr:
- Museum Schloss Wolkenstein mit Ausstellung 'Land der Amethyste' und
  Sonderausstellung 'Přísečnice žije - Preßnitz lebt!'  (bis zum 18.9.2022)
- Livemusik mit Kendy John Kretzschmar                                                        - 10.30 / 13.00 / 15.30 Uhr Schlossführungen


'Offene St. Bartholomäus-Kirche':  
  Nach dem Gottesdienst bleibt die Kirche für alle Interessenten geöffnet und
  lädt zur Besichtigung ein.

Bitte beachten Sie dazu die aktuellen Hinweise und Ergänzungen auf der Internetseite, auf Plakaten und in der Presse.

Informationen und Anmeldungen für die Schlossführungen sind möglich unter Tel. 037369 87123 oder 0172 4701761 bzw. email: info@stadt-wolkenstein.de!

 


 

Stellmäcke: Vom Mann, der durch die Wüste ging

Donnerstag, 15. September 2022 19.30 Uhr
Wolkenstein

Stadtbibliothek Wolkenstein, Markt 13

Eine Begegnung mit dem Schweizer Satiriker und Schriftsteller Franz Hohler - gelesen, gesungen und mit Puppen gespielt von Stellmäcke

Franz Hohler ist nach eigenen Angaben zu Beginn des Zweiten Weltkrieges als Sohn einer ukrainischen Spionin und eines schweizerischen Murmeltierwärters am Fuße des Aletschgletschers zur Welt gekommen. Die Mutter fiel kurz nach der Geburt in eine Gletscherspalte, der Vater starb wenig später in einem Tellereisen der Fünften Kolonne. Freudlose Jugend in verschiedenen Pflegeanstalten und Waisenhäusern, mit 13 Jahren wegen Brandstiftung an einem Heimleiter gesucht und nach Frankreich geflohen. Als junger Mann war er tagsüber Entwicklungshelfer in einem Fotolabor, anschließend Holzfäller, Barmixer, Zuhälter, Robbenfänger und Harfenschmuggler. Hohler lebt heute in der Schweiz als freier Cello-Gaukler, gefürchteter Wortakrobat und feinsinniger Erzähler.

Der Schauspieler und Liederpoet Stellmäcke präsentiert aus Hohlers umfangreichem Werk zeitlose Kabaretttexte, humorvolle Geschichten und  ein grandioses Puppenstück. Er liest, spielt und verknüpft die Texte mit eigenen Liedern und macht diesen Abend zu einer aufregenden Begegnung mit einem der interessantesten deutschsprachigen Satiriker und Erzähler.

Informationen und Karten unter Tel. 037369 131-27, 87123 und 0172 4701761!

Eintritt: 10,- €    
 

Sonderausstellung: Přísečnice žije - Preßnitz lebt!

bis 18. September 2022 Di - So + Feiertag: 10 -16 Uhr
Wolkenstein

im Museum Schloss Wolkenstein
Di - So und an Feiertagen: 10 - 16 Uhr
Informationen unter Tel. 037369 87123 und 0172 4701761 oder E-Mail: info@stadt-wolkenstein.de!

Herzlich willkommen!

Für diejenigen, die sich darunter gar nichts vorstellen können, hier eine kurze Information über Preßnitz, die zugleich auch den Buchinhalt beschreibt:

„Die Geschichte von Preßnitz oder Prísecnice ist schier unglaublich. Schon im 14. Jahrhundert werden in dem Gebiet reiche Silber- und Eisenerzvorkommen entdeckt. Preßnitz prosperiert. Erst gegen Ende des 18. Jahrhundert, die Lagerstätten sind erschöpft, müssen sich die Preßnitzer eine neue Einnahmequelle suchen. In der Folgezeit des 19. Jahrhunderts wird Preßnitz dann als Musikstadt berühmt. Die Musikschule der Stadt bringt eine Menge talentierte Musiker hervor, vor allem die Mädchen sind sehr begabt. Mit ihren Harfen auf dem Rücken ziehen viele von ihnen in die Ferne und werden als Preßnitzer Harfenmädchen weltbekannt. Ab 1830 bilden sie ganze Damenorchester. In den folgenden einhundert Jahren sind sie gern gesehene Gäste an Deck der großen Ozeanschiffe, spielen im berüchtigten Shepheard Hotel in Kairo, vor dem russischen Zaren, in Japan und Kalifornien. 1945 wird die Preßnitzer Musikschule, inzwischen eine Institution von Weltruf, geschlossen. Und für die Stadt beginnt ein tragisches Kapitel - die Vertreibung der deutschböhmischen Bevölkerung. Die Vertreibung der Sudetendeutschen markiert den Anfang von Preßnitz‘ Untergang. Die Stadt verfällt zunehmend. Die neu angesiedelten Tschechen und Roma fühlen sich in ihr nicht zu Hause. Dann der Beschluss aus Prag, Preßnitz für eine Trinkwassertalsperre zu fluten. Doch vor dem Wasser kommt noch ein Filmteam aus Deutschland in die menschenleere Geisterstadt. 1973 dreht Johannes Schaaf hier den surrealen Streifen „Traumstadt“. Für den werden mehrere Wohnhäuser vor laufender Kamera in die Luft gejagt. Ganz unglaubliche Geschichten liegen also versunken am Grund der Talsperre. Viel mehr Menschen sollten sie kennen.
Veronika Kupkova und ihre Schüler begannen 2017 mit einem Schulprojekt und dem Ziel zweisprachige Tafeln rund um die Talsperre aufzustellen. Im Laufe von zwei Jahren wurde soviel Material zu Tage gefördert, dass daraus dieses umfangreiche Buch entstand und aller Welt von Preßnitz erzählt, der einst berühmten Berg- und Musikstadt.“ Jacqueline Hene


 

8. Wolkensteiner Oktoberfest

Samstag, 24. September 17.00 Uhr
Wolkenstein


 

Schlossführung

Sonn- und Feiertage 10.30 Uhr
Wolkenstein

Schlossführung
Die Führung durch das alte Gemäuer dauert ca. 1 Stunde und bietet spannende Einblicke in die ca. 800-jährige Geschichte der Burg-Schloss-Anlage sowie des kleinen Städtleins Wolkenstein. Man erfährt u.a. Interessantes über die Herrschaft der Herren von Waldenburg und die Zeit als Amtssitz der Wettiner. Der Rundgang führt auch in nicht immer zugängige Räume in der 2. Etage mit dem Festsaal und dem Dachboden mit der ehemaligen Kemenate des Burgherrn.

Eine vorherige Anmeldung ist empfehlenswert!

Preise für die Führung inkl. Museum:
Erwachsene 5,00 €
Erwachsene mit Gästekarte: 4,50 €

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037369 87123 und info@stadt-wolkenstein.de!

Preis: 5,- €    
 

Flugvorführungen mit Adler, Geier, Falke, Eule und Uhu

Do - So + Feiertage 15.00 Uhr
Wolkenstein

Die beliebten Flugvorführungen mit verschiedenen Greifvögeln finden wieder statt.
Von Do - So sowie an Feiertagen jeweils um 15.00 Uhr ist ein Besuch der Vorführungen möglich.


 

Vortrag anlässlich des 260. Geburtstages von Karl Stülpner

Freitag, 30. September 2022 19.00 Uhr
Wolkenstein

von Bert Lochmann alias Corporal Stange
im Erlebnisgasthaus 'Zum Grenadier' , Schloss Wolkenstein

Informationen und Reservierungen unter Tel. 037369 88480!


 

Oktober 2022

"Stülpnertag" - Großes Kinder- und Familienfest

Samstag, 01. Oktober 2022 ab 13.00 Uhr
Wolkenstein

Das Grenadierbataillon von Spiegel e.V. lädt ein zum „Stülpnertag“

rund um das Schloss Wolkenstein:

13:00 Uhr Beginn
14:00 Uhr Darstellung im Dörfchen: Festnahme von Wilddieben durch
                 die
Grenadiere mitanschließender Gerichtsverhandlung
16:00 Uhr Traditionelles Marionettentheater Dombrowsky
                 „Karl Stülpner – der Rebell des Erzgebirges“
20:00 Uhr Tanz in die Nacht mit Andy Akustik

Auf weiteren Aktionsflächen befinden sich u. a. :
Bastelstraße, Bleigießen, Fotoecke,
Rundgang und Suchspiel in der großen Zinnfigurenausstellung

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Kostenloser Eintritt für alle Veranstaltungen!
 


 

"Erzgebirgshass" - Krimi von Karl-Heinz Binus

Dienstag, 4. Oktober 2022 19.00 Uhr
Wolkenstein

Lesung mit dem Autor Karl-Heinz Binus
in der Stadtbibliothek Wolkenstein
(Markt 13)

Kriminalkommissar Pawlak ermittelt im Erzgebirge - erster Fall

Der Mord an einer Studentin, die mit ihrer Kommilitonin in der Geschichte von Treuhandprivatisierungen recherchiert, ruft die Kriminalkommissare Andreas Pawlak und Magda Hoffstein auf den Plan. Fast zum gleichen Zeitpunkt verschwindet die zweite Studentin. Hängen die Fällezusammen? Oder hat der Freund aus Eifersucht gehandelt? Welche Rolle s pielt der charmante Professor ihres Lehrstuhls?
Die Spurenlage ist verworren, langsam dämmert den Kommissaren die perfide Inszenierung der Tragödie...
Eingebettet in einer an Kultur und Brauchtum überaus reichen Region, dem sächsischen Erzgebirge, erzählt der Autor lebendig eine spannende Kriminalhandlung im Hier und Heute. Er scheut sich nicht, Wunden und Narben zu
benennen, die nicht erst seit dem Erstehen von PEGIDA oder der Querdenker-Bewegung gegen Corona-Maßnahmen Freunde und Familien entzweien und nicht selten bis in die Neunzigerjahre zurückblicken lassen.
Karl-Heinz Binus, Jahrgang 1954, lebt mit seiner Familie und Golden Retriever Lucky in Wolkenstein im Erzgebirge. Er ist Honorarprofessor für Finanzwissenschaft, studierter Elektrotechniker und promovierter Wirtschaftsingenieur. Er leitete viele Jahre als Präsident eine oberste Staatsbehörde in Sachsen.
432 Seiten, ISBN: 978-3-7543-0035-0, 14,99 €

Info / Reservierungen unter Tel. 037369 131-27, 87123 und 0172 4701761!


 

"Auf dem Jakobsweg durch Westdeutschland " -

Samstag, 08. Oktober 2022 17.00 Uhr
Wolkenstein

 eine Reisereportage von Thomas Barth
  
im Schloss Wolkenstein, Festsaal 2. Etage

   
'Pilgern für Fortgeschrittene' heißt es, wenn Thomas Barth von seiner Pilgerreise auf dem Jakobsweg in Westdeutschland berichtet. Nachdem er bereits Ostdeutschland durchquert hatte, lief der Fotograf und Weltenbummler bei Wind und Wetter nun 700 Kilometer zu Fuß durch den Westen der Republik. Von Vacha in Thüringen pilgerte er durch die bezaubernde Rhön mit ihrer sanften kuppigen Landschaft, weiter ins vom Weinbau geprägte Franken, durch die ehrwürdigen Städte Fulda und Würzburg, und schließlich über die Schwäbische Alb nach Freiburg im Breisgau. Dabei durchquerte Thomas Barth mittelalterlich geprägte Orte wie Rothenburg ob der Tauber oder die Universitätsstadt Tübingen, wo historisches Ambiente die früheren Pilgerzeiten erahnen lässt. Nachdem er die Höhen des Schwarzwalds bewältigt hatte, kam Thomas Barth an der deutsch-französischen Grenze in Breisach am Rhein an und vollendete damit eine Pilgertour von insgesamt 1200 Kilometern Länge quer durch Deutschland. Thomas Barth berichtet von überraschenden Begegnungen am Wegesrand sowie von berührenden Geschichten, die er unterwegs erlebte, und die das 'Pilgern vor der Haustür' so faszinierend machen. In seinem abwechslungsreichen Vortrag spart er auch nicht mit Tipps für Menschen, die selbst einmal pilgern wollen. Kontakt zum Referenten:  Thomas Barth  Neuer Weg 4  04758 Cavertitz OT Treptitz  Tel. 034363-50675  Mobil 0163-6343995  E-Mail: info@barth-fotografie.de  

Eintritt: Vorverkauf; 10 € normal /  8 € ermäßigt            
Abendkasse: 12 € normal / 10 € ermäßigt   

Info und Karten Unter Tel. 037369 87123, 131-27 und 0172 4701761!               

Preis: 12,- €    
 

"Tag des traditionellen Handwerks im Erzgebirge"

Sonntag, 16. Oktober 2022 10.00 - 17.00 Uhr
Wolkenstein

u.a.: 10.30 Uhr Schlossführung
         verschiedene Handwerke zum Zuschauen und Mitmachen
         mittelaltermusikalische Unterhaltung mit 'Donner & Doria'

Das Programm wird regelmäßig ergänzt!

 Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037369 87123 und 0172 4701761!


 

Schlossführung

Sonn- und Feiertage 10.30 Uhr
Wolkenstein

Schlossführung
Die Führung durch das alte Gemäuer dauert ca. 1 Stunde und bietet spannende Einblicke in die ca. 800-jährige Geschichte der Burg-Schloss-Anlage sowie des kleinen Städtleins Wolkenstein. Man erfährt u.a. Interessantes über die Herrschaft der Herren von Waldenburg und die Zeit als Amtssitz der Wettiner. Der Rundgang führt auch in nicht immer zugängige Räume in der 2. Etage mit dem Festsaal und dem Dachboden mit der ehemaligen Kemenate des Burgherrn.

Eine vorherige Anmeldung ist empfehlenswert!

Preise für die Führung inkl. Museum:
Erwachsene 5,00 €
Erwachsene mit Gästekarte: 4,50 €

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037369 87123 und info@stadt-wolkenstein.de!

Preis: 5,- €    
 

November 2022

Schlossführung

Sonn- und Feiertage 10.30 Uhr
Wolkenstein

Schlossführung
Die Führung durch das alte Gemäuer dauert ca. 1 Stunde und bietet spannende Einblicke in die ca. 800-jährige Geschichte der Burg-Schloss-Anlage sowie des kleinen Städtleins Wolkenstein. Man erfährt u.a. Interessantes über die Herrschaft der Herren von Waldenburg und die Zeit als Amtssitz der Wettiner. Der Rundgang führt auch in nicht immer zugängige Räume in der 2. Etage mit dem Festsaal und dem Dachboden mit der ehemaligen Kemenate des Burgherrn.

Eine vorherige Anmeldung ist empfehlenswert!

Preise für die Führung inkl. Museum:
Erwachsene 5,00 €
Erwachsene mit Gästekarte: 4,50 €

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037369 87123 und info@stadt-wolkenstein.de!

Preis: 5,- €    
 

Dezember 2022

Schlossführung

Sonn- und Feiertage 10.30 Uhr
Wolkenstein

Schlossführung
Die Führung durch das alte Gemäuer dauert ca. 1 Stunde und bietet spannende Einblicke in die ca. 800-jährige Geschichte der Burg-Schloss-Anlage sowie des kleinen Städtleins Wolkenstein. Man erfährt u.a. Interessantes über die Herrschaft der Herren von Waldenburg und die Zeit als Amtssitz der Wettiner. Der Rundgang führt auch in nicht immer zugängige Räume in der 2. Etage mit dem Festsaal und dem Dachboden mit der ehemaligen Kemenate des Burgherrn.

Eine vorherige Anmeldung ist empfehlenswert!

Preise für die Führung inkl. Museum:
Erwachsene 5,00 €
Erwachsene mit Gästekarte: 4,50 €

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 037369 87123 und info@stadt-wolkenstein.de!

Preis: 5,- €    
 

Impressum Datenschutz

© 2004-2022 Stadt Wolkenstein
5 | 1453 | 18463